Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Wiederaufbau der alten Forstscheune Madfeld

Wiederaufbau der alten Forstscheune Madfeld

Die alte Forstscheune wurde ca. 1850 in Madfeld errichtet und diente dort zur Viehhaltung der Försterei. Da sie ab 1970 kaum noch gebraucht wurde drohte diese historische Fachwerkscheune zu verfallen.

Das Freilichtmuseum Detmold interessierte sich für dieses historische Objekt und baute die Scheune Anfang der 1980er Jahre ab und lagerte sie auf ihrem Gelände trocken und geschützt ein. Da das Freilichtmuseum nun aber doch keine Verwendung mehr für die Scheune hat, wurde sie uns kostenlos mit allen Plänen und Inventurlisten zum Wiederaufbau in Madfeld angeboten. Da die Scheune gut auf unseren neu errichteten Dorfplatz passt, möchten wir sie dort aufstellen und somit zu neuer historischer Blüte verhelfen.

Ziel ist unter anderem die Aufwertung des Dorfplatzes

Der Dorfplatz wurde vom Verein 1000 Jahre Madfeld im Jahr 2011 zur 1000 Jahr Feier in Eigenleistung errichtet. Aus alten Backsteinen und alten Hohlziegeln wurde dort ein Backhaus errichtet. Hier wird regelmäßig zu Dorffeiern Brot und Kuchen gebacken, somit fördert dieser Dorfplatz den Zusammenhalt der Dorfbewohner.

Wir würden das Gebäude nach alten noch vorhandenen Bauzeichnungen originalgetreu wieder aufbauen und so der Nachwelt erhalten.

Nutzen wollen wir die Räume unter anderem für eine Ausstellung der Dokumentation des Wiederaufbaus:
  • Historische Berichte von der alten Forstscheune
  • Dokumentation des Wiederaufbaues in Schrift- und Bildberichten
  • z.B. Darstellung alter Baukunst, Fotoausstellung, Beschreibung der Arbeitsschritte, realgetreuer Aufbau des Fachwerks, wissenschaftliche Begleitung, Aufstellung eines Ausstellungskonzeptes.
  • Erstellung eines Konzeptes zur Wiedergabe und  Darstellung bei Kunst und Wanderausstellungen hierzu gehören Beleuchtung, Ton und Bildwiedergabe.

Projektträger

1000 Jahre Madfeld Heimatverein e.V.

Regionalverein LEADER-Region Hochsauerland e.V.

Marktplatz 6 · 59964 Medebach

Telefon: 0 29 82 / 90 84 17
Fax: 0 29 82 / 90 84 27

info@leader-hochsauerland.de