Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Technikmuseum mit Begegnungsstätte in Medebach

Technikmuseum mit Begegnungsstätte in Medebach

Einrichtung eines Technikmuseums mit einer Begegnungsstätte für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen im ehemaligen Lockschuppen der Kleinbahn Steinhelle – Medebach.

In dem Museum wird Kindern, wie Erwachsenen Technik durch anschauliche Modelle und interaktive Technik näher gebracht werden. Es soll zum Beispiel die Entwicklung des Kraftfahrzeuges der letzten 100 Jahre anhand von Funktionsmodellen gezeigt und erklärt werden. Ebenfalls werden wir die Entwicklung des Computers von den ersten Analoggroßrechnern über die ersten Digitalrechner (Zusetechnik) zeigen. Außerdem wird der Fortschritt der Technik des Handwerks, des Haushalts, der Stromspeicherung, des Flugzeugbaus und vieler anderer Dinge dargestellt und an Originalen gezeigt und erklärt.

Die Ausstellung ist zum einen selbsterklärend, denn Tafeln und Erklär Videos erläutern dem Besucher einfach und anschaulich die Geschichte und die Hintergründe des Ausstellungsstücks. Kinder und auch nicht Technik affine Menschen können selbstständig die Techniken erfahren, denn viele Exponate sind auch interaktiv und anhand von Versuchen erlebbar, wie z.B. das Exponat „begehbare Brücke“ (Statik), Flaschenzüge (Kraftübertragung). Zusätzlich wird es in dem Museum eine Kinderecke geben, in der kleinere Kinder sich aufhalten, spielen und Hörbücher hören können.

Weiterhin wird es Führungen durch das gesamte Museum geben. Teilweise werden auch spezielle Führung, die einem besonderem Thema bzw. einer speziellen Zielgruppe gewidmet sind, angeboten. Z.B. Basteln für Oldimer Experten, Kennenlernen der Druckerpresse mit anschließendem eigenem Druck für Kinder, Dampfmaschinen für Kinder (Schulklassen) .

An den Wochenenden werden innerhalb des Museums besondere Kurse angeboten.  Z.B. sollen ältere Menschen jungen Menschen alte Handwerke erklären und im Gegenzug die Jungen den Älteren moderne Computertechnik nahebringen. So soll verhindert werden, dass altes Wissen verloren geht und moderne Dinge durch Berührungsängste nicht genutzt werden.  Auch sollen Workshops angeboten werden wie z.B. Kochen für Männer oder Pannenhilfe am Auto für Frauen. Um dem derzeitigen Trend der Wegschmeißkultur entgegenzuwirken soll in regelmäßigen Abständen auch eine Art „Repair-Cafe“ stattfinden. Bei diesen Kursen sollzusammen gelernt werden Haushalts-und andere technische Geräte zu reparieren.

Durch die verschiedenen Kurse und Workshops werden unterschiedlichste Generationen und auch Kulturen zusammengebracht. Es soll hier ein Ort entstehen, an dem sich verschiedene Kulturen austauschen können und somit besser verstehen lernen.

Regionalverein LEADER-Region Hochsauerland e.V.

Marktplatz 6 · 59964 Medebach

Telefon: 0 29 82 / 90 84 17
Fax: 0 29 82 / 90 84 27

info@leader-hochsauerland.de