Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Besucherbrauerei Hallenberg

Besucherbrauerei Hallenberg

Im alten Ortskern von Hallenberg entsteht eine öffentlich zugängliche Kleinbrauerei (5 Hektoliter Kapazität). Hier werden in einem rein handwerklichen Verfahren aus besten regionalen Zutaten zunächst drei Biersorten gebraut. Basis dafür bilden alte Hallenberger Braurezepturen, die behutsam auf den heutigen Biergeschmack angepasst werden.

Das Bier wird zwar handwerklich und in Ruhe gebraut wie viele der modernen „Craft-Biere“, allerdings gilt für die Hallenberger Brauerei das Deutsche Reinheitsgebot. Die Brauerei bietet Privatleuten an, kleine Mengen Bier individuell im Auftrag zu brauen. Außerdem soll das Bier über Supermärkte und Restaurants im Sauerland angeboten werden. Weiterhin ist geplant, das Bier als qualitativ hochwertige Spezialität im spezialisierten Einzelhandel in Großstädten zu verkaufen – auch als „Qualitätsbotschafter“ für das Sauerland.

Als Braustätte wird ein Teil des sogenannten Hebammen Hauses genutzt. Dabei handelt es sich um ein Fachwerkhaus, dessen Ursprung in das 17. Jahrhundert zurückreicht und das bis ins in die 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts hinein als Bauernhof betrieben wurde. Der ehemalige Kuhstall des Hauses wird vom Projektträger für den Einbau der Brauerei saniert. Das Hebammenhaus hat eine ideale Lage im historischen Zentrum von Hallenberg. Es ist rund 200 Meter von Rathaus, Kump und der Kirche St. Heribert entfernt. Zum in Zukunft neu gestalteten Burghügel sind es etwa 300 Meter. Die Brauerei ist vor allem ein Biermuseum.

Einheimische und Touristen können die Brauerei besuchen, sich über die Kunst die Bierbrauens und die Sauerländer Landwirtschaft informieren, von der die Zutaten stammen. Die angebotenen Führungen beschränken sich nicht auf die Brauerei selbst, sondern schließen Besichtigungen der Anbauflächen für Wintergerste, des historischen Eishäuschens und ggfs. weiterer relevanter Anlaufpunkte ein.

Der Projektträger betreibt bereits die neben dem Hebammen-Haus liegende Frühstückspension „Hof Hallenberg“. Das Fachwerkhaus wurde im Jahr 2016 mit dem Rheinisch-Westfälischen Staatspreis für Denkmalpflege ausgezeichnet. Von dort könnte die Bauphase der Brauerei betreut werden. Die Außenfassade des Hebammen Hauses und sowie der angrenzende Kuhstall, in den die Brauerei eingebaut werden soll, würden vom Projektträger saniert.

Regionalverein LEADER-Region Hochsauerland e.V.

Marktplatz 6 · 59964 Medebach

Telefon: 0 29 82 / 90 84 17
Fax: 0 29 82 / 90 84 27

info@leader-hochsauerland.de

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung