Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Heilklimaerlebnisweg Winterberg

Heilklimaerlebnisweg Winterberg

Der Heilklimaerlebnisweg verläuft auf dem bestehenden kurverbindenden Weg zwischen dem Kurpark Winterberg und dem Kurpark Altastenberg über eine Länge von ca. 7,5 km. Entlang des Weges werden 9 Stationen installiert, die eine Kombination zwischen einer thematischen Inszenierung von klimatischen Veränderungen in Winterberg sowie koordinativ-spielerische Elemente, ergänzt um Erholungsmöblierung, aufweisen. Dies wird mit Hilfe des innovativen Entwicklungsansatzes des Storytellings umgesetzt.

Die Stationen sollen Anlaufziele bieten, um den Heilklimaerlebnisweg und die natürliche Umgebung auf eine neue Art wahrzunehmen.

Ziel des Projektes

Das Ziel des Projektes „Heilklimaerlebnisweg Winterberg“ ist die gesundheitstouristische Weiterentwicklung des heilklimatischen Kurortes Winterberg und der thematischen Aufladung seines Kurweges mit Erlebnis- und Bewegungsmodulen, um neue Potenziale im Gesundheitstourismus zu erschließen und den zukünftigen Anforderungen und Herausforderungen des demografischen Wandels in den Kurorten in Südwestfalen mit innovativen Gesundheitsangeboten entgegenzutreten.

Die gesundheitsorientierten Erlebnis- und Bewegungsmodule sollen gesundheitssuchenden Gästen und Einheimischen, insbesondere Familien, neue Anreize bieten, sich draußen in der Natur zu bewegen, sich den therapeutischen Reizen des Winterberger Heilklimas auszusetzen, und dabei bewusst oder unbewusst, alleine oder unter fachlicher Begleitung positive gesundheitliche Impulse zu generieren. Dieser Ansatz unterstützt die für Winterberg erarbeiteten Schwerpunkte des bewegungsorientierten Gesundheitstourismus mit Bewegungserlebnis und Selbsterfahrung in der Natur. Insbesondere das vorherrschende Reizklima mit beständigem Wind, kühler Luft mit hoher Qualität und geringer Feinstaubbelastung und aktivierendem Sonnenlicht, das vor allem im Sommer zu einem erholsamen und gesundheitsfördernden Aufenthalt beiträgt, spielt auf dem Heilklimaerlebnisweg eine entscheidende Rolle, s. auch balneologisches Gutachten von Prof. Eisenstein. Die Sensibilisierung zu den positiven Auswirkungen von Klima und Gesundheit steht hierbei im Fokus.

Die aktive Nutzung des Heilklimaerlebnisweges ist insbesondere indiziert bei Herz-, Kreislaufstörungen, Erkrankungen der Atmungsorgane, Rekonvaleszenz und nervösen Erschöpfungszuständen. Aufgrund des Wandels im Gesundheitswesen und einer veränderten Versorgungsstruktur ist es im ländlichen Raum unabdingbar, Voraussetzungen zu schaffen, um für frühzeitige und eigenständige gesundheitsfördernde Maßnahmen zu begeistern. Der bestehende Kurweg eröffnet einer Kernzielgruppe von Winterberg neue (Selbst-) Erfahrungsmöglichkeiten. Er leistet auf Grundlage einer leistungsphysiologischen und bioklimatischen Vermessung und unterschiedlichen Intensitäten im Wegeverlauf sowie mit Hilfe einzelner Übungsanleitungen einen wichtigen Beitrag zur Entschleunigung und Stressreduktion und fördert die aktive Regeneration und die Stressresilienz. Kernziele des Heilklimaerlebnisweges sind innovative Bewegungsanreize zu schaffen und durch weiterführende, gesundheitsorientierte Angebote, wie z.B. das Thermoregulationstraining und Frischluft-Liegekur (nach Prof. Dr. Schuh), oder  das Heilklima-Wandern (nach DHV), einen gesundheitsfördernden Effekt zu erzielen. Beispielsweise können Gesundheitswanderführer, Landschafts-Coaches oder Sportwissenschaftler/ Physiotherapeuten den Heilklimaerlebnisweg in ihre Angebote integrieren.

Durch Erlebnisse und körperlicher Betätigung in der Natur können Menschen positive Eindrücke sammeln und neue Kraft für den immer belastungsintensiveren Alltag schöpfen. Durchatmen führt zu erhöhten Glücksgefühlen. Immunsystem, Kreislauf und Vitalfunktionen werden darüber hinaus gestärkt. Der Ansatz der Salutogenese („Entstehung und Erhaltung von Gesundheit“) zieht sich somit wie ein roter Faden entlang des Heilklimaerlebnisweges. Die Zielgruppe Familie hat ein verstärktes Bedürfnis nach konkreten Anlaufzielen um sich aktiv zu betätigen. Der Heilklimaerlebnisweg setzt hier an und fordert zur Bewegung auf, bei der zudem gemeinsame Erlebnisse gefördert werden. Auch Kinder und Jugendliche sollen durch die Inszenierung animiert werden, sich in der Natur frei zu bewegen. Der Heilklimaerlebnisweg trägt mit diesem Anspruch zu einer frühzeitigen Vorsorge gegen Bewegungs- und Koordinationseinschränkungen sowie Kinderadipositas bei und mindert Langzeitfolgen aufgrund von Bewegungsmangel wie z.B. diabetische Erkrankungen.  

Projektträger

Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Regionalverein LEADER-Region Hochsauerland e.V.

Marktplatz 6 · 59964 Medebach

Telefon: 0 29 82 / 90 84 17
Fax: 0 29 82 / 90 84 27

info@leader-hochsauerland.de